Der Elternrat - Wahl und Aufgaben

Die Vertreter des Elternrates werden auf der Elternvollversammlung spätestens 6 Wochen nach Beginn des neuen Schuljahres gewählt. Wahlberechtigt sind die Klassenelternvertreter. Wählbar sind alle Eltern, deren Kind(er) die Schule besuchen.

Der Elternrat ist ein beratendes Gremium der Schule. Zu wichtigen Fragen der Schulentwicklung steht ihm das Recht zu, eine Stellungnahme abzugeben.

Zu den Aufgaben des Elternrates gehört:

  • Eltern und Klassenelternvertreter über Schulfragen zu informieren,
  • die Schule darin zu unterstützen, ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag zu erfüllen,
  • sich in der Öffentlichkeit für die Belange der Schule einzusetzen.

Um diesen Aufgaben nachkommen zu können, muss der Elternrat über wichtige Entwicklungen der Schule durch die Schulleitung und die Lehrkräfte informiert werden.

Zur Erfüllung seiner Aufgaben engagieren sich die Mitglieder des Elternrates vielfältig in den Gremien der Schule.

  • der Elternrat tagt regelmäßig, meistens schulöffentlich,
  • die Mitglieder des Elternrates arbeiten in Arbeitsgruppen,
  • der Elternrat entsendet Mitglieder in die Schulkonferenz,
  • der Elternrat entsendet zwei Mitglieder in den Kreiselternrat,
  • der Elternrat engagiert sich bei der Repräsentation der Schule in der Öffentlichkeit.

Arbeiten Sie im Elternrat mit! Sie haben auch als "normale" Eltern Gelegenheit an den Elternratssitzungen teilzunehmen, um sich zu informieren und mit zu reden. Die schulöffentlichen Sitzungstermine finden Sie unter Termine.

Eine Übersicht darüber, wie die schulischen Gremien "Elternrat" und "Schulkonferenz" mit ihren Mitgliedern und Aufgaben zusammenhängen, finden Sie hier

Umfassende Informationen zu dem Thema "Elternrat" finden Sie im Initiates file downloadElternratgeber (Stand: August 2017). 

Das Hamburgische Schulgesetz (HmbSG) zuletzt geändert am 15. September 2016 (HmbGVBl. S. 441) finden Sie zum Download Initiates file downloadhier.