Klassenelternvertreter

Zwei Klassenelternvertreter und deren Stellvertreter werden i.d.R. an dem ersten Elternabend des Schuljahres gewählt.

Zu den Aufgaben der Klassenelternvertreter gehören:

  • Die Pflege der Beziehungen der Eltern einer Klasse untereinander
  • Die Vermittlung im Konfliktfall zwischen Lehrkräften und Eltern
  • Information der Eltern über Fragen, die die Klasse betreffen sowie Weiterleitung von Informationen, die die Schule betreffen
  • Unterstützung der Schule bei ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag
  • Teilnahme an Klassenkonferenzen
  • Teilnahme an der Wahl des Elternrates

Um diesen Aufgaben nachkommen zu können, stehen die Lehrer in der Pflicht, den Klassenelternvertretern die dafür notwendigen Auskünfte zu erteilen.
Zur Ausübung der Aufgaben der Klassenelternvertreter gibt es vielfältige Möglichkeiten. Beispielhaft und zur Anregung möchten wir einige nennen:

  • Die Vorbereitung von Elternabenden
  • Ermutigung von Eltern zur aktiven Mitarbeit
  • Weiterleitung von Informationen, z.B. durch Rundbriefe oder Mail-Verteiler
  • Vorbereitung eines Klassenfestes
  • Den Kontakt zu Klassen- und Fachlehrern halten
  • Teilnahme an schulöffentlichen Elternratssitzungen

Gerne möchten wir Sie ermutigen, sich für diese Aufgaben zu engagieren, um die so wichtige notwendige Kommunikation der Eltern untereinander und zwischen den Eltern und der Schule zu bereichern. Auch wenn Sie nicht Klassenelternvertreter sind, können Sie sich in Schulfragen engagieren. Umfassende Informationen zu dem Thema "Klassenelternvertreter" finden Sie im Elternratgeber.

Umfassende Informationen zu dem Thema "Klassenelternvertreter" finden Sie im Initiates file downloadElternratgeber.

Das Hamburgische Schulgesetz (HmbSG) vom 16. April 1997 (HmbGVBl. S. 97), zzuletzt geändert am 15. September 2016 (HmbGVBl. S. 441) finden Sie zum Download Initiates file downloadhier.